Shaolin Wahnam Institute

Gründung

Das Shaolin Wahnam Institute International für Shaolin Kung Fu und Chi Kung wurde 1990 von Großmeister Wong Kiew Kit gegründet, um die Shaolin Künste einer breiten Öffentlichkeit näher zu bringen. Diese Shaolin Künste dienen der gleichzeitigen Entwicklung physischer, mentaler sowie geistiger Stärke. Sifu Wong Kiew Kit benannte das Institut nach seinen beiden einflussreichsten Lehrern Lai Chin Wah und Ho Fatt Nam.

Das erste Institut entstand in Malaysia, bald darauf folgten weitere in anderen Ländern der Erde. In den Instituten werden die drei Säulen der Shaolin, d.h. Zen, Chi Kung und Kung Fu gelehrt.

Alle drei Säulen sind entscheidend für der Entwicklung des Körpers (Jing), des Geistes (Shen), sowie der Lebensenergie (Chi).

Sifu Ho Fatt Nam, ein Meister des Großmeister Wong Kiew Kit, beschrieb das in dem einfachen Satz:

"Wenn du zur Tiefe des Kung Fu vordringen möchtest,
musst du Chi Kung praktizieren.
Um zu den Tiefen des Chi Kung zu gelangen,
meditiere!"

In allen Kung Fu Kursen und Seminaren des Shaolin Wahnam Institutes werden diese drei Säulen gelehrt. Darüber hinaus gibt es auch einzelne Ausschreibungen für Chi Kung oder Meditation.

Der Sitz des Shaolin Wahnam Instituts Deutschland ist Frankfurt am Main.

Shaolin Wahnam Institute International: www.shaolin.org

Die Entstehung des Logos

Das Design des Logos ist rot und vom Hintergrund von gelber Farbe. Das sind die Farben unserer Schule. Rot repräsentiert Courage und Rechtschaffenheit, das Gelbe steht für Mitgefühl und Weisheit. Dies manifestiert die Ideale eines gelehrten Kriegers oder eines Mönchs-Krieger.

Der Dreizack und der Drei-Gliederstab stehen für das "W" und das "N" in Wah Nam, benannt nach den Großmeistern Lai Chi Wah und Ho Fatt Nam, aus deren Ursprung sich unsere Schule entwickelte.

Der Dreizack und der Drei Gliederstab repräsentieren aber auch "kong" ("gang" in Mandarin) und "yow" ("rou") in der kantonesischen Sprache: Damit stehen sie für hart und weich, die Dimensionen unserer Trainingsmethoden.
Der innere und äußere Ring symbolisieren den inneren und äußeren Aspekt unserer Kultivierung. Es steht sowohl für den Geist und den Körper, die gleichzeitig und mit der gleichen Intention, in unserem Institut geschult werden. Der innere Ring erinnert uns aber auch daran, dass wir Wahnam-Mitglieder wie eine Famile innerlich verbunden sind. Wohingegen der äußere Ring unsere Universalität darsellt, d.h. wir verbreiten unsere Künste an würdige Menschen, unabhängig von Kultur, Rasse und Religion.

Dies zeigt, dass wir beides sind: sowohl idealistisch als auch praktisch, der nichtdualistische Charakter von Zen. Wir sind idealistisch in unseren Bestrebungen und praktisch in unserer Ausführung. Dies reflektiert auch die Tatsache, dass das Orginal (Shaolin) vom nördlichen Shaolin Kloster stammt und unsere Entwicklung (Wahnam) aus dem südlichen Shaolin Kloster.